Testschülerin für (angehende) Mathelehrer

Name: Twedorf-Denning

Hallo Mathestudenten oder Menschen mit Lehrambitionen


Mein Anliegen ist eher ungewöhnlich - ich weiß - aber ich betrachte die Sache als durchaus sinnvoll. Eine Win-Win-Situation für angehende Mathelehrer, Lehrer, die ihre Methoden testen und verbessern wollen, ein Feedback bekommen möchten. Und ich lerne, im besten Fall, jede Menge über Formeln, Logik und selbständige Herangehensweise an die Materie, die einer Gymnasiastin abverlangt werden.

Ich bin 48 Jahre jung und melde mich gerade für die Abiturklassen der Erwachsenenschule an.
Um die Prüfung zur Zulassung zu bestehen, brauche ich Nachhilfe in Mathe. Da ich nicht viel Geld habe, könnte ich mir Unterricht nur leisten, wenn er entweder kostenlos ist (hatte ich für mehrere Monate bei einem angehenden Mathe-Lehrer) oder eben für max. 40€ im Monat. Mein Ziel ist es, meine Fähigkeiten zu verbessern, mehr Gefühl und Intuition für Zahlen und Rechnungen zu gewinnen, und meinen Spaß an der Mathematik und Logikproblemen ausleben zu können.
Ich habe ein Faible für Denkaufgaben und Rätsel. Wenn ich einmal nicht genügend Konzentrationsfähigkeit aufgebracht hatte, suchte mein damaliger Lehrer solche Dinge aus dem Internet heraus, sodass wir uns zusammen darüber her machen konnten.
Ich arbeite in der Nähe der Uni im Gewerbegebiet Horn-Lehe West. Mein Feierabend ist nie genau abzusehen, aber kurz nach 21Uhr werden bei meiner Firma die LIchter aus gemacht. Danach hätte ich noch Lust, auf dem Unigelände irgendwo Unterricht zu nehmen. Ansonsten kann ich mir wöchentliche Besuche bei meinem/r Lehrer/in vorstellen.

Ich bin gespannt auf Eure Reaktionen und Angebote

Antwort senden - alle Angaben sind Pflicht

Ihre Antwort wird nicht auf dieser Seite veröffentlicht. Ihre Antwort wird dem Inserenten per E-Mail zugestellt, er erfährt dabei Ihre E-Mail Adresse.
Man darf den Inserenten nicht zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen kontaktieren.