Im Herbst des Lebens angekommen (w 60)

Name: Meike

schaue ich mich um und siehe, da ist Keiner mehr.
Meine besten Freunde sind in den letzten 4 Jahren alle gestorben.
Totgesoffen, totgelacht oder sich umgebracht.
Tja, und nun hampel ich die ganze Zeit schon rum in irgendwelchen
privat organisierten Freizeitgrüppchen, versuchte selbst eine zu
gründen, aber das hat ja alles keinen Bestand. Von den ganzen
komischen Typen hier, die nur was für die schnelle Nummer suchen,
will ich jetzt gar nicht reden. Ätzend. Manchmal denke ich, die Welt
besteht nur noch aus Idioten. Brot und Spiele und Sport.
Ich wünsche mir einen Freund, mit dem man z.B. die Unendlichkeit
des Universums oder die derzeitige politische Situation aus unterschiedlichen
Blickwinkeln betrachten kann oder über die Schwierigkeiten bedingungloser
Liebe diskutieren kann oder einfach mal ein bisschen vor die Tür.
Einen Menschen, der auch mal schlechte Laune und mit allem hadert,
dann doch wieder die Kurve kriegt, um mir einen tollen Witz zu erzählen.
Das Leben ist ein Mischgetränk habe ich kürzlich irgendwo gelesen,
finde ich treffend. Da ich male, liebe ich es in Kunstausstellungen zu gehen.
Ab und zu Theater oder Kino.
Mein größter Traum ist es, in diesem Leben nochmal mindestens eine Woche
nach Rom zu reisen, aber nicht allein...
Jetzt Du!

Antwort senden - alle Angaben sind Pflicht

Ihre Antwort wird nicht auf dieser Seite veröffentlicht. Ihre Antwort wird dem Inserenten per E-Mail zugestellt, er erfährt dabei Ihre E-Mail Adresse.
Man darf den Inserenten nicht zwecks anderer Services, Produkte oder kommerzieller Interessen kontaktieren.